HERREN 2: TVK 2 unterliegt im Verfolgerduell der HSG Lingenfeld/Schwegenheim 2 mit 21:22 Toren!

Kirrweiler (fg). Kurz vor dem Spiel musste Spielmacher Thorsten Sattel die Segel mit Achillessehne Beschwerden streichen, hinzu kam auch noch der Ausfall von Dennis Horn, was für den TVK2 in solchen einem wichtigen Spiel mehr als eine Schwächung bedeutete. Der TVK2 erwischte trotz aller Personalsorgen, den besseren Start in die Partie und führte schnell mit 3:1 Toren. Aber die Gäste konnten diesen Vorsprung relativ zügig wieder beim 3:3 ausgleichen. Der TVK2 danach mit ruhigem Spielaufbau und immer auf die Chance zum Torerfolg clever wartend. So konnte man bis zur 20 Minuten sogar eine 7:3 Führung herausspielen.

Danach häuften sich jedoch die Fehler der Gastgeber, gerade im Spielaufbau, stand man sich mehrmals im Wege und Lingenfeld konnte dies durch schnelle Gegenstöße ausnutzen und so stand es zur Pause nur 11:8 für die Hausherren. Nach der Pause kamen die Gäste mit mehr Schwung aus der Kabine. Beim 13:13 waren Sie auch klar auf der Überholspur. Der TVK2 hielt sich trotz fehlender Alternativen weiter tapfer im Spiel und bis zum 15:15 war noch alles im Soll. Lingenfeld legte Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal zu und der TVK2 baute im gleichen Maße ab. Hinzu kam beim TVK2 auch noch, dass klarste Torchancen einfach kläglich vergeben wurden, so kann man dann halt auch kein Spiel gewinnen. Lingenfeld hingegen spielte sein Konzept unbeirrt herunter und führte kurz vor Spielende schon mit 20:16 Toren. Die Gastgeber bäumten sich noch einmal auf, jedoch fehlte in den Schlusssekunden das nötig Glück und auch die Kraft, um wenigstens noch einen Punkt mitzunehmen. So gewannen Lingenfeld das Spiel zum Ende hauchdünn mit 22:21 Toren.

Es spielten:
Tor: Jochen Matow
Feld: Paul Roth, Thorsten Muffang, Thorsten Sattel, Finn Daub, Jonas Schales (2), David Heintz (5), Christian Czyz (3), Nico Ziegler (2), Luca Scharfenberger (1), Frank Gerbershagen (6), Daniel Krapp.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.