HERREN 2: TVK 2 gewinnt trotz dezimierten Kaders bei der HSG Dudenhofen/Schifferstadt 2 mit 28:26 und bleibt Tabellenführer Heiligenstein dicht auf den Fersen!

Dudenhofen (fg). Vorab erst einmal gute Besserung, an den Spieler der HSG Christian Grill, der in der ersten HZ nach dem Sturz auf sein Handgelenk, mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde. Zum Spiel, das Ergebnis wurde zum Ende noch einmal eng, weil der TVK 2 in den letzten 5 Minuten im Gefühl des sicheren Vorsprungs, die Zügel schleifen ließ. Das knappe Ergebnis gibt den wahren Spielverlauf der Partie eigentlich nicht wieder. Am Ende zählen die zwei Punkte und sonst nichts.

Die HSG begann von der ersten Minute an mit der Manndeckung von Frank Gerbershagen. Dies war jedoch kein Nachteil für die Schützlinge von TVK-Spielertrainer Christian Czyz. Im Gegenteil, immer wieder wurden durch geschickte 1:1 Situationen die großen Lücken im HSG Deckungsverband ausgenutzt. Bis zum 9:8 konnten die Gastgeber noch mitgehen, dann legte der TVK 2 vor der Pause noch einmal einen Gang zu. Weil der TVK-Deckungsverband nun besser stand und die Gastgeber ausgekontert wurden. Hinzu kam dann auch noch, dass die Gastgeber keine Antwort auf das Zusammenspiel Rückraum/Kreis vom TVK 2 parat hatten. So erzielter der TVK 2 vor der Pause sechs Treffer in Folge und führte mit 17:11 Toren. Einzig die schlechte Torausbeute in Durchgang 1, musste man im Team der Gäste bemängeln.

Auch nach der Pause blieb der TVK 2 seinem Konzept treu. Geduldig die Angriffe vorbereiten und dann konzentriert vollenden. Die HSG zwar bemüht, jedoch hatte der TVK 2 immer eine passende Antwort parat. Acht Minuten vor dem Ende führten die Gäste mit 26:20 Toren, der Sieg war eigentlich schon eingetütet. Tja eigentlich alles gelaufen, aber nicht wenn man so wie der TVK2 die Zügel schleifen lässt und von seinem Matchplan ab kommt. Der Gegner wurde durch die vielen, vielen unnötigen Abschlüsse und Abspielfehler wieder in die Partie zurückgebracht. Die HSG setzte in den Schlussminuten alles auf eine Karte und ging in eine offene Manndeckung über und erzielte 20 Sekunden vor dem Ende noch den 26:27 Anschlusstreffer, ehe dann Dennis Horn kurz vor dem Abpfiff mit seinem sechsten Treffer das 28:26 erzielte und somit auch die beiden Punkte für den TVK2 endgültig sicherte.

Fazit, solche Nachlässigkeiten können gegen stärkere Gegner auch einmal ins Auge gehen. Nun gut, wichtig war der Auswärtserfolg, wie der zustande kam interessiert hinterher eh niemanden mehr. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Verfolgerduell gegen die HSG Lingenfeld/Schwegenheim 2. Beide Teams mit je zwei Verlustpunkten belastet, wer hier verliert ist auch zunächst einmal aus dem Titelrennen raus. Der TVK 2 ist TOPMOTIVIERT und freut sich auf die Aufgabe am kommenden Wochenende in der ARENA-Reblandhalle in Kirrweiler!

Es spielten:
Tor:
Markus Puk
Feld: Sebastian Müller, Thorsten Sattel (2), Dennis Horn (6), David Heintz (1), Christian Czyz (4), Julius Escher, Dennis Glas (3), Frank Gerbershagen (7), Daniel Krapp (5).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.