HERREN 2: Die TVK Herren 2 mussten sich nach einem packenden B-Klassen-Spiel gegen die TuS Neuhofen 2, mit einem 22:22 zufrieden geben!

Kirrweiler (fg). Aus Kirrweilerer Sicht wusste man am Ende nicht so richtig, sollte man sich über die Punkteteilung freuen oder mehr ärgern! Die Zuschauer in der Arena Reblandhalle, bekamen eine bis in die Schlusssekunden spannende Partie geboten. Jeder der beiden Teams hätte als Sieger vom Platz gehen können. F. Gerbershagen traf kurz vor dem Ende nur die Latte und Neuhofens letzter Angriff verpuffte im TVK2-Abwehrriegel.

Die Gäste fanden zunächst besser in die Partie und führten schnell mit 3:1 Toren. Doch der TVK2 kam von Minute besser in die Partie, weil in der Abwehr nun konsequenter gedeckt wurde. Nach dem Ausgleich zum 6:6, wog die Partie bis zum 9:9 kurz vor der Pause hin und her. Die Gastgeber legten vor der Pause in der Abwehr noch einmal einen Zahn zu. Mit drei schönen Kontertoren führten die Hausherren dann mit dem Halbzeitpfiff plötzlich mit 12:9 Toren.

Nach der Pause gelang dem TVK2 sogar das 13:9 und alles sah richtig gut für die Mannen von TVK2-Coach Christian Czyz aus. Wie schon so oft in dieser Saison, nahm man sich dann im Gefühl des sicheren Vorsprungs eine schöpferische Pause. Die Gäste kamen nun immer besser ins Spiel und der TVK2 verlor im gleichen Stil völlig seine Linie. Logische Konsequenz, binnen weniger Minuten hatte Neuhofen mit einem 4:0 Lauf, den 13:13 Ausgleich erzielt. Alles Stand wieder bei NULL. Es entwickelte sich nun eine von beiden Seiten verbissen geführte Partie.

Bis zum18:18 fünf Minuten vor dem Ende, konnte man nicht sagen, wer in diesem Spiel den Platz als Sieger verlässt. Das Pendel schlug dann in der Endphase zunächst in Richtung Neuhofen. Der TVK2 versuchte in dieser Phase mit der Brechstange dieses Spiel zu entscheiden. Außer Fehler um Fehler kam nichts dabei rüber. Im Gegenteil, Neuhofen erzielte zwei Minuten vor dem Ende das 21:19, hatte der TVK2 nun noch einmal die Kraft um die Heimniederlage zu vermeiden?

Christian Czyz nahm die Auszeit und schwor seine Truppe noch einmal ein. Krimizeit war nun angesagt, die Hausherren erhöhten nun noch einmal die Schlagzahl und erzielten kurz vor dem Ende den viel umjubelnden 22:22 Ausgleich. Neuhofen vergab dann eine knappe Minute vor dem Ende die Chance zum Knock-Out. Die Czyztruppe nun 45 Sekunden vor dem Ende noch einmal in Ballbesitz. Doch es sollte an diesem Abend einfach kein Happy-End in der Arena Reblanhalle geben.

Frank Gerbershagen nahm sich den letzten Wurf und scheiterte am Gebälk des Neuhofener Tores. Neuhofen selbst hatte nun noch 10 Sekunden, um die Entscheidung zu erzielen. Aber auch dies Chance blieb ohne Erfolg, der TVK2-Abwehrriegel machte diesen Versuch kompromisslos zunichte und so endete die Partie mit 22:22 Toren. Dies ist natürlich im Kampf um die Meisterschaft ein kleiner Rückschlag für den TVK2. Doch stehen ja die direkten Duelle mit den Konkurrenten um die Meisterschaft, wie Lingenfeld und Heiligenstein noch an. Hier kann man sich dann aber wirklich keinen Ausrutscher mehr erlauben!

Es spielten:
Tor: Lukas Becker
Feld: Konstantin Kessler (4), Thorsten Muffang (4), Thorsten Sattel (2), Lukas Braun (2), Dennis Horn (5), Stefan Voigt, David Heintz (1), Steffen Gall, Julius Escher, Luca Scharfenberger, Jonas Schales, Frank Gerbershagen (4) Maxi Werner.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.