Herren 1 gewinnen gegen das Tabellenschlusslicht MSG Iggelheim II/Meckenheim
27:23 [14:11]

Kirrweiler. Am vergangenen Wochenende musste Trainer Bastian Hartard sich mit größeren Personalproblem auseinandersetzen. Gleich vier Rückraumspieler und zwei Kreisläufer fielen zum Teil verletzungsbedingt aus.
Neben Philipp Nickel und Christoph Wenzel, die seit Jahren nicht mehr aktiv am Spielbetrieb teilnehmen, musste sogar Bastian Hartard selbst die Handballschuhe auspacken. Die Gastgeber wollten der MSG nicht die Chance geben ihren ersten Sieg in dieser Saison einzufahren. Die Partie begann sehr hektisch mit vielen Ballverlusten im Aufbauspiel und einer nicht existenten TVK-Abwehr. Die Gäste konnten ohne großen Körperkontakt einfache Tore erzielen. Im Angriff gelang es dem TVK zu Beginn ebenfalls nicht die robuste Abwehrreihen zu durchstoßen. Erstmalig konnte sich der TVK ab der 23. Spielminute absetzen und einen vier Tore Vorsprung herausspielen. Bei einem Spielstand von 14:11 verabschiedeten sich beide Teams in die Kabine. Auch nach der Halbzeit zeichnete sich ein ähnlichen Bild ab, immer wieder wurden die Gäste zum Tore werfen eingeladen. Fehlende Absprachen und kaum Aggressivität verhinderten eine frühzeitige Entscheidung des Spiels. An dieser Stelle waren die Tore von Philipp Nickel extrem wichtig, der insgesamt 12 Treffer erzielte und somit Bester Werfer des Spiels war. Dem TVK fehlte über das Gesamte Spiel hinweg die notwendige Durchschlagskraft. Häufig wurden die Pässe im Angriff nur parallel zur Abwehr verteilt, anstatt die Nahtstellen zu suchen. Mit zunehmender Spieldauer zeigten sich die konditionellen Probleme der MSG, wodurch der TVK einfache Tore im Tempogegenstoß erzielen konnte. In der 50. Minute konnten sich die Gastgeber mit 7 Toren absetzen (26:19). Zum Ende der Begegnung ließ beim TVK zunehmend die Konzentration nach, wodurch die MSG nochmals zu leichten Toren eingeladen wurde. Am Ende gewinnt der TVK in einer schwachen Begegnung mit 27:23.

Am kommenden Samstag ist der TVK beim TV Hagenbach zu Gast.

Es spielten: Dominik Dick (TW), Sven Nickel (TW), Philipp Nickel (12/1), David Nickel (4), Thomas Oberhofer (4), Bastian Hund (3), Bastian Schwaab (3), Konstantin Kessler (1), Benjamin Mutz, Christian Roeder, Christoph Wenzel, Simon Hauck, Felix Zöller, Bastian Hartard

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.