Damen
Siegesserie trotz der schlechtesten Saisonleistung fortgesetzt
33:22 [HZ:18:7]

ARENA Reblandhalle, Kirrweiler. Puuuuh! Die TVK Damen holten auch im 8. Spiel den 8. Sieg und das mit einer unterirdischen schlechten 2.Halbzeit. Trotz der schlechtesten Saisonleistung waren die Kirrweilerinnen erfolgreich, holten beim 33:22 Heimsieg gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt zwei weitere wichtige Punkte und festigten damit die Tabellenführung!

Trainer Dennis Glas musste seine zuletzt sehr erfolgreiche Anfangsformation aufgrund einiger Ausfälle umbauen. Neben der Rückraumkante Yvonne Grün fehlte auch noch die Abwehrchefin Caroline Glas.

Mit einer defensiven 6:0 Deckung startete der TVK in das Spiel. Zur großen Freude des TVK Coachs, machten sich die 2 Ausfälle der Stammkräfte in den ersten 15 Minuten nicht bemerkbar. Wie in den letzten Spielen auch, spielten die Kirrweilerinnen in der Anfangsphase Katz und Maus mit dem Gegner und führten nach 14 Minuten bereits mit 12:1!

Doch dann war auch schon leider Schluss mit der Herrlichkeit. Der TVK war in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit wie ausgewechselt. Nicht mehr zu erkennen. Der Wurm war drin! Eigene Angriffsspiele wurden viel zu hektisch abgeschlossen, Pässe wurden unkonzentriert weggeworfen, klarste Torchancen wurde liegen gelassen und die Abwehr glich teilweise einem Basketballteam – ohne Körperkontakt.
So konnte die HSG den Vorsprung verkürzen und noch einige Tore erzielen. Speziell hatte der TVK kein Mittel gegen die gegnerische Rückraumspielerin Nr. 8 die allein 11 Tore an diesem Tag erzielte.
Mit einer 18:7 Führung ging es zum Halbzeittee.

In der Kabine versuchte TVK Trainer seine Mädels wieder auf den rechten Weg zu bringen. Neben der eigenen Stärke wurde auch an ein ruhigeres Angriffsspiel appelliert. Und um wieder Sicherheit in der eigenen Abwehr zu gewinnen, wurde die gegnerische Nummer 8 weiter in Manndeckung genommen.

Aber auch die zweite Halbzeit war wie verhext. Es zog sich die zweiten 30 Minuten wie ein roter Faden durch. Es wollte – speziell in der eigenen Abwehr – nichts funktionieren. Keine Körpersprache und fehlende Absprache zeichneten die TVK „Abwehr“.
Allein Torfrau Monika Wüst wehrte sich sichtlich und zeigte mit unzähligen schönen Paraden ihre Klasse und hielt den Vorsprung ihrer Mannschaft. Im Angriffsspiel stellte Janine Fritzinger und Anna Zöller ihr Können unter Beweis. 24 Tore gehen allein auf das Konto von den zwei Rückraumspielerinnen.

Die zahlreichen Zuschauer bekamen an diesem Tag echte handballerische Magerkost geboten. Nach 60 Spielminuten war das Spiel für Zuschauer, Spieler und auch Trainer „endlich“ rum. Der TVK gewann in einem schwachen Spiel glanzlos mit 33:22 und bleibt weiterhin Tabellenführer!

„Puuuuuh! Ich bin froh, dass es rum ist. In erster Linie zählen für mich heute die 2 Punkte! Man muss auch mal mit einer schlechten Leistung einen dreckigen Sieg einfahren können.
Auch wenn es für unsere treuen Fans nicht schön anzuschauen war. Normal sollten sie ihr Eintrittsgeld wieder zurückbekommen Aber Sieg ist Sieg!
Trotzdem, mit so einer Leistung, speziell in der Abwehr wird es nächste Woche unmöglich was Zählbares aus Wörth mitzunehmen. Ich hoffe, dass dieses Spiel heute eine deutliche Warnung für meine Mädels war. Ihnen sollte jetzt klar sein, dass nicht jedes Spiel ein Selbstläufer ist, sondern dass jeder der auf Platte steht, alles geben muss und nicht nur hofft, dass die eigenen Mitspielerinnen das schon regeln werden. Daher werde ich in den nächsten Trainingseinheiten sehr genau hinschauen, wer sich für das nächste schwere Auswärtsspiel empfiehlt. Aber wie gesagt, ein schlechtes Spiel gehört zu jeder Saison dazu und ich hoffe sehr, dass dies heute die Ausnahme war und meine Mädels mich nächste Woche wieder überzeugen“, so Trainer Glas nach Abpfiff.

Nächsten Sonntag 25. November geht es zum Hinrunden Abschluss zum TV Wörth. Hier ist Anpfiff um 13:45 Uhr. Die Kirrweilerinnen wollen und werden alles daransetzen, um die Hinrunde ungeschlagen zu beenden!

Sonntag 2. Dezember ist auswärts beim TV Bonheim bereits der Rückrundenauftakt, bevor das TVK Damen Team am Samstag den 15. Dezember im ersten Rückrundenheimspiel Wiedergutmachung für das gestrige Spiel bei den treuen Fans betreiben will.

Also liebe Fans,
wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns auswärts in Wörth und Bornheim unterstützt. Wir brauchen euch, um die Hinrunde ungeschlagen zu beenden und erfolgreich in die Rückrunde zu starten!

Spätestens zum nächsten Heimspiel am 15. Dezember sehen wir uns aber wieder! Und wir versprechen Euch ein besseres Spiel! Ein schnelleres Spiel! Ein Spiel wie ihr es von uns gewohnt seid!

Nur ZUSAMMEN sind wir stark!

Es spielten: Monika Wüst, Lara Zöller, Anna Zöller (9), Lea König (2), Ines Roth (1), Janine Fritzinger (15), Claudia Hauswirth, Samira Baumann, Jessica Rohrbach (2), Michelle Fritzinger (3), Marlen Orth, Laura Gerbershagen, Leonie Roth (1)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.