wD-Jugend
Spannendes Heimspiel gegen TuS Heiligenstein
9:12 [HZ: 4:3]

Kirrweiler (mg). Am Sonntagmorgen spielten die Mädels der weiblichen D-Jugend zuhause gegen den TuS Heiligenstein, wie schon in den letzten beiden Spielzeiten bekamen unsere Zuschauer ein enges Spiel zusehen bei dem wieder einmal die Tagesform der beiden Teams in der 2. Halbzeit über Sieg und Niederlage entschied. Die erste Halbzeit begann für ein Handballspiel sehr torarm ein hin und her zwischen den beiden Abwehrreihen prägte das Spiel, beide Torhüter hatten nicht wirklich etwas zu tun, zur Halbzeit stand es 4:3 für Kirrweiler.

In der 2. Halbzeit stellte Heiligenstein auf eine andere Kreisläuferin um, die wir nicht in den Griff bekamen, dies gepaart mit dem rabenschwarzen Tag den unsere 2. Rückraummittespielerin erwischt hatte ermöglichte den Heiligensteinerinnen erst auszugleichen und dann sogar in Führung zu gehen, als dann beim Stand von 9:10 unsere hauptsächliche Mittespielerin bei einer Angriffsaktion 8 Minuten vor Schluss unglücklich auf dem Rücken landete und nicht mehr weiterspielen konnte, war an ein sinnvolles Angriffsspiel, durch die dabei entstandene Unruhe und personelle Umstellung nicht mehr zu denken. Trotzdem wurde weiterhin gut und zuverlässig verteidigt, so das nur noch zwei weitere Tore gegen uns fielen Endstand: 9:12.

Neben der tollen Abwehrarbeit und der starken Leistung unserer neuen Nummer 1 im Kasten, erneut wurden 2 von 3 Siebenmetern sehenswert entschärft, ist auch der Einsatz unserer Ersatz Rückraummitte hervorzuheben die sich binnen kurzer Zeit auf dieser Position zu Recht finden musste.

Abschließend bleibt zu sagen, super Moral, klasse gekämpft und leider verloren, traut euch was Mädels, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Es spielten: W. Kiefer (TW), E. Graf, H. Löwer (1), A. Dietz, A. Göhring, L. Weiß, M. Lambert, F. Klug (8), A. Julier, H. Stumpf, M. Stubenbordt, M. Kabisch, L. Neeb.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.