mE-Jugend
Spiel der vergebenen Chancen in der E-Jugend
12:15 [HZ: 6:7]

Kirrweiler (mg). Die Jungs der männlichen E-Jugend hatten am Samstag die jungen Herren der mJ- Mundenheim/ Rheingönnheim zu Gast. Das zwei etwa gleichstarke Mannschaften aufeinandertreffen würden konnte man vor dem Spiel bereits an der Tabelle ablesen. In der ersten Hälfte, im 3 gegen 3 Spiel konnte man dies auch gut erkennen. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und es kristallisierte sich ein Zweikampf der beiden Torhüter heraus, wer wohl mehr und spektakulärere Paraden zeigen würde. So ging die erste Halbzeit denkbar knapp an die Gäste, Halbzeitstand: 6:7.

Die zweite Hälfte verstanden unsere Jungs wohl als Training für den gegnerischen Torhüter, mit bis zu 6 Schüssen am Stück, die entweder von Ihm oder von der Latte abprallten, wurde er quasi warmgeschossen. Während unsere Gegner, trotz der starken Abwehrleistung unseres Teams, ihre wenigen Chancen zum Ausbau ihrer Führung auf schlussendlich 12:15 Tore nutzen konnten.

Fazit mit einer besseren Chancenauswertung, währen bei den vielen sie bietenden Chancen, ein deutlicher Sieg drin gewesen, aber so bleibt nur der Spruch: Das einzig Konstante an einer Jugendmannschaft ist, dass sie nicht konstant spielt. Aber es wäre auch zu viel verlangt, dass die Jungs immer 100% Leistung abrufen können, es sind schließlich Kinder und keine Profis, die da auf dem Feld stehen.

Erwähnenswert war auch der Auftritt unseres gemischten Youngreferee-Gespanns die zum ersten Mal zusammen eine Partie leiten durften und dies in cooler und souveräner Manier gemeistert haben.

Es spielten: K. Brosig (TW), N. Göhring (3), L. Gutting (4), F. Fischer (1), L. Groß (1), T. Ziegler, L. Kuhn (3), S. Dietz, O. Dietrich, S. Palmer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.