Herren 2
TVK Herren 2 weiter in Siegerlaune! Mit einem souveränen 32:13 Heimerfolg über die TSG Hassloch 3, ist man weiter an der Tabellenspitze der B-Klasse.
32:13 [HZ: 15:3]

Arena Reblandhalle (fg). Die Krankenliste beim TVK2 hatte sich vor dem Spieltag noch einmal gefüllt, daher konnte Trainer Thorsten Sattel nicht aus dem Vollen schöpfen. Jedoch wurde die Pflichtaufgabe gegen die TSG Hassloch 3 mit einem sicheren 32:13 Heimerfolg gelöst. Somit bleibt der TVK2 weiterhin in der Erfolgsspur und Tabellenführer der B-Klasse. Wieder einmal stand eine andere Startformation beim TVK2 zu Beginn der Partie auf dem Feld. Also von eingespielt, konnte mal wieder nicht die Rede sein! Doch dies ist man im Team2 vom TVK ja schon die ganze Runde gewöhnt und man wächst relativ schnell mit diesen Aufgaben und bekommt Routine darin.

Die Gastgeber von der ersten Minute an hellwach. Der Deckungsverband stand gleich gut und im Angriff wurde zunächst auch ruhig aufgebaut und die Chancen konsequent genutzt. 5:0 führten die Hausherren ehe die Gäste zu ihrem ersten Treffer kamen. Der TVK2 war in der ersten Halbzeit einfach die bessere Mannschaft in der Abwehr kompakt mit einem wieder guten Torhüter Matow und im Angriff eiskalt bei der Chancenauswertung. Nach 20 Minuten beim Spielstand von 12:1 war die Messe in diesem Spiel bereits gelesen. In der Endphase von Durchgang 1 lies der TVK2 die Zügel schon merklich schleifen. Gerade im Angriff ging man zu schludrig mit der Torchancenauswertung um und anstatt das Tempo hochzuhalten schaltete man 2 Gänge zurück und lies der TSG mehr Spielanteile.

Zur Pause in einer völlig einseitigen Partie stand es nur 15:3 für die Sattelschützlinge. Zu Beginn von Durchgang 2, schickte Spielertrainer Sattel eine neuformierte 6 auf das Feld. Spieler die sonst eher nicht so viele Spielanteil haben, durften ihr Können unter Beweis stellen und sich für weiter Aufgaben empfehlen. Es entwickelte sich nun eine kurzzeitig munter Partie, weil Hassloch nun auch mehr sich entfalten konnte. Die Gäste konnten sogar 4 Treffer in Folge verbuchen und somit das Ergebnis beim 17:9 wieder etwas freundlicher gestalten. Aber der TVK2 hatte eine kleine Eingewöhnungsphase gebraucht, zog dann das Tempo wieder an. Jedoch merkt man gerade im Angriffsspiel, dass die Laufwege und Abstimmung teilweise überhaupt nicht passten. Trotzdem erzielte man seine Tore und hielt die TSG auf Distanz.

Nach 45 Minuten war dieses TVK2-Experiment dann beendet. Die Stammkräfte durften dann noch einmal ran. Die TSG damit wieder mit ihrem Latein am Ende. Kein Durchkommen mehr beim TVK-Abwehrbollwerk und dann lief Sie endlich einmal die Kontermaschine mit dem Pfeilschnellen Finn Daub beim TVK2. Das war nun alles zu schnell für die TSG. Die Gäste hatten in den letzten Minuten keine Power mehr und er TVK2 machte zum Ende hin kurzen Prozess und gewann verdient auch in der Höhe mit 32:13 Toren.

Nun fiebert alles auf den Pokalkracher am kommenden Mittwoch hin. Bleibt zu hoffen, dass die TVK-Krankenliste sich bis dorthin wieder lichten wird. Aber egal wer bei den Herren 2 am Mittwoch aufläuft, jeder wird alles geben, um die nächste Sensation zu schaffen. Hoffentlich finden viele TVK-Fans den Weg in die Arena um dort Hexenkesselatmosphäre zu verbreiten. Mit den Fans im Rücken, hat die Sattel-Sieben in dieser Pokalrunde schon manchen Gegner in die Knie gezwungen!

Es spielten:
Tor: Jochen Matow, Arno Herrmann
Feld: Steffen Gall (2), Thorsten Sattel (4), Finn Daub (7), Dennis Horn (8/2), David Heintz (2), Christian Czyz (1), Julius Escher (1), Stefan Marz (1), Frank Gerbershagen (5), Daniel Krapp (1).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.