Herren 1
TVK gewinnt Spitzenspiel der A-Klasse mit 28:25
28:25 [HZ: 12:12]

Kirrweiler (sv). Ein spannendes und sehr gutes Handballspiel wurde am Samstag in der Arena Reblandhalle der Herren 1 gegen den TV Thaleischweiler ausgetragen. Ein Spiel welches vor wenigen Jahren noch in der Pfalzliga stattfand, fesselte die zahlreichen Zuschauer auf den Rängen. Der TV Thaleischweiler reiste mit einem vollen Kader an, der im vergangenen Jahr noch in der Pfalzliga aktiv war. Vor der Saison haben sich die Verantwortlichen des TV Thaleischweilers für einen freiwilligen Abstieg aus der höchsten pfälzischen Spielklasse entschieden.

Das Spiel war zunächst geprägt von vielen individuellen Einzelleistungen und ständigen Führungswechseln. Beim Spielstand von 5:6 gab es den ersten Aufreger der Partie. Escher Alexander vom TV Thaleischweiler erhielt bereits in der 15. Minute wegen unsportlichem Verhaltens eine Rote Karte,. Auf der gegen Seite verlor auch der TVK seinen Rückraumspieler Moritz Kiehl, der ebenfalls disqualifiziert wurde. Keines der beiden Teams konnte sich deutlich absetzen, sodass die erste Halbzeit mit 12:12 endete.

In der 2. Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Bild ab, erstmalig wurde in der 45. Minute ein drei Tore Vorsprung herausgespielt. Unter der Regie von Mittelmann Bastian Hund wurden die beiden starken Rückraumspieler Jan Wenzel und David Nickel immer wieder in Szene gesetzt. Die einstudierten Auslösehandlungen wurden oftmals mit Zug zum Tor zu Ende gespielt und sehenswerte Tore erzielt. In den Schlussminuten wurde das Spiel immer hektischer und auch die Spielgeschwindigkeit lies nie nach. Eine starke Abwehrleistung des Teams und vor allem vom erfahrenen Benjamin Mutz, waren im 2. Durchgang das Erfolgsrezept. Der starke Linksaußen Thomas Oberhofer trug mit seinen vier Kontertoren zum letztendlich positiven Ergebnis bei. Mit einer offenen Deckung versuchte der TV Thaleischweiler in den Schlussminuten den 3 Tore Vorsprung aufzuholen.

Am Ende gewann der TVK in einem seiner besten Spiele der letzten Jahre verdient mit 28:25. Das Trainerteam Hartard/Zöller waren nach Spielende sichtlich erleichtert und lobten die kämpferisch und spielerisch tolle Leistung der TVK Jungs. Am kommenden Wochenende geht es zum Aufstiegsfavoriten TSV Kandel. Bei der letzten Begegnung im Verbandspokal musste der TVK eine herbe Niederlage einstecken.

Es spielten: Sven Nickel (TW), Nicolas Anslinger, Jan Wenzel (4), David Nickel (4), Thomas Oberhofer (4), Jonas Zöller (2), Simon Hauck, Felix Zöller (1), Bastian Hund (4/3), Konstantin Kessler, Moritz Kiehl (2), Julius Glück (2/1), Benjamin Mutz (4)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.