Herren 1 ohne Mühen in der 2. Pokalrunde
22:41 [11:19]

Maxdorf (sn). Die erste Herrenmannschaft des TV Kirrweiler gewinnt gegen schwache Maxdorfer verdient mit 22:41 und steht in der 2. Pokalrunde.

Nach der Spielpause mussten die Schützlinge von Trainer Bastian Hartard am Sonntag zum A-Ligisten aus Maxdorf reisen. Der Trainer appellierte an seine Jungs, das Spiel ernst zu nehmen und die notwendige Konzentration aufzubringen, um unnötige Verletzung 14 Tage vor Rundenbeginn zu vermeiden. Die Gastgeber aus Maxdorf mussten schnell feststellen, dass bereits in der 1. Runde des Pokal Endstation ist. Bereits nach 20 Minuten stand es 6:15 für den TV Kirrweiler. In den ersten Spielminuten zeigten die Herren aus Kirrweiler, dass Tempogegenstöße und die 2. Welle der Schlüssel zum Erfolg sein werden. Symbolisch für die Agilität und Schnelligkeit sind 26 Treffer der Außenspieler. Thomas Oberhofer, Konstantin Kessler je 8 Tore und Simon Hauck 7 Tore, waren die besten Werfer des TVK‘s. Durch eine vollbesetzte Bank mit 14 Spielern konnten vielseitige Abwehrformationen getestet werden.

Die 22 Tore des der HSG Eppstein/Maxdorf resultierten überwiegen aus vielen technischen Fehlern und unkonsequenten Torabschlüssen. Im Angriff hätten Chancen im Spielverlauf womöglich für über 50 Tore ausgereicht. Im Deckungsverband des TVK‘s gab es trotz spielerischem und konditionellem Übergewicht immer wieder Lücken für die Gastgeber. Zum Ende der 2. Halbzeit ließ die Konzentration immer weiter nach und technische Fehler häuften sich.

Am Ende gab es für die Herren 1 einen verdienten Sieg, der in der Höhe durchaus noch ausbaufähig war. Zusammenfassend konnte Trainer Bastian Hartard auf ansehnliche 25 Minuten im Spielverlauf zurück blicken. In der frühen Phase der neuen Saison gibt es noch viele Baustellen, die in den nächsten Wochen beseitigt werden müssen. Bereits am kommenden Samstag den 25.08.2018 in der 2. Runde des Pokals, empfängt der TV Kirrweiler um 20:00 Uhr den Pfalzligisten aus Kaiserslautern. Die Herren 1 des TV Kirrweilers freuen sich auf zahlreiche Zuschauer.

Es spielten: Dick, D. (TW), Nickel, S. (TW), Hund, B. (5/2), Roeder, C. (3), Gries, A. (1), Nickel, D. (3), Oberhofer, T. (8), Hauck, S. (7), Schwaab, B. (3), Spengler, L. (3), Kessler, K. (8), Österlein, M., Braun, L., Zöller, F.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.