Damen: Immer weiter, immer weiter!

Nach der unfassbar knapp verpassten Meisterschaft in der letzten Runde, die auch gleichzeitig den Aufstieg bedeutet hätte, musste man sich erst mal kräftig schütteln. Aber wie sagt man so schön? Nach der Saison ist vor der Saison: Und so ging trotzdem der Blick postwendend nach vorne: auf die neue Spielzeit 2018/2019.

Trainer Dennis Glas und sein Team starteten selbstbewusst in die jüngste Saison, da man in den vier Jahren zuvor immer in den TOP 3 landete. Das frisch zusammengestellte Team zwischen „alt“ und „jung“ harmonierte zu Rundenbeginn super und holte direkt 3 Siege aus den ersten 3 Spielen! An einem rabenschwarzen Samstag, an dem wirklich nichts klappen wollte, verlor der TVK sein erstes Saisonspiel mit 7 Toren gegen den späteren Aufsteiger. Aber was mittlerweile für ein Kampfgeist in der eingeschworenen Truppe steckt, bewiesen die Kirrweilerer Damen am 8. Spieltag, als der damals immer noch ungeschlagene Tabellenführer SG OBKZ in der Reblandhalle gastierte. Mit einer phantastischen Leistung gewann man – auch in der Höhe verdient – mit 36:21 und meldete sich eindrucksvoll im Meisterschaftsrennen zurück! Der TVK war wieder da! Die Mannschaft war nun so aufeinander abgestimmt und eingespielt, dass man sich zur Tormaschine der Liga mauserte. Siege mit über 30 oder 40 selbst erzielten Toren waren nicht von Seltenheit. Sogar die magische Grenze von 50 Toren wurde einmal erreicht. Seit Anfang November waren die Kirrweilerinnen ungeschlagen und fuhren Anfang März zum entscheidenden Auswärtsspiel beim späteren Aufsteiger. Trotz der Drucksituation, in der viel auf dem Spiel stand, zeigte der TVK zum wiederholten Male ein tolles Spiel – und holte unter den Augen vieler mitgereisten Fans einen Sieg mit 6 Toren.

Doch leider war die Hypothek der 7-Tore-Niederlage aus der Hinrunde um ein Tor zu hoch. Ein Tor, was Dank der Regel des „direkten Vergleichs“ über Meisterschaft und Aufstieg entscheiden sollte. Als am letzten Spieltag der Aufsteiger vorzeitig feststand, konnte man getrost das eigene letzte Saisonspiel „herschenken“.

Aber wer das TVK-Team kennt, der weiß auch, wie die Mädels mittlerweile ticken. Niemand steckt den Kopf in den Sand. Vorgelebt von Trainer Dennis Glas folgen alle Mädels ganz klar dem Motto: JETZT ERST RECHT!

Das Team bleibt im Großen und Ganzen auch wieder zusammen, hat nur 2 berufsbedingte Abgänge zu vermelden. Mit der 17-jährigen Lara Zöller kommt eine junge und motivierte Torfrau zum TVK. Aber es soll nicht nur bei einem Neuzugang bleiben. Der Verein schaut sich weiterhin aktiv nach Verstärkungen um und wird sich um neue Spielerinnen bemühen.

Da es in der neuen Spielzeit keine weibliche A-Jugend mehr geben wird, stehen dem Damen-Team die 5 jungen Mädels mit Doppelspielrecht ab sofort in jeder Trainingseinheit zur Verfügung. Und wegen der nun hohen Trainingsbeteiligung hat sich der TVK-Trainer eine Verstärkung für die wöchentlichen Trainingsstunden gesucht – und mit der Oberliga-erfahrenen Spielerin Yvonne Grün auch gefunden. Nun kann das Team noch effizienter trainiert werden: 4 Augen sehen bekanntlich mehr als 2.

Am Mittwoch, 13. Juni, startet das Damen-Team früh in eine abwechslungsreiche Vorbereitung. Dabei stehen nicht nur Koordination, Kraft und Kondition im Fokus – sondern in diesem Jahr noch mehr Testspiele und zum ersten Mal Theoriestunden. Selbstverständlich kommt der eingeschworene Teamgeist niemals und auf keinen Fall zu kurz! Auch neben dem Handballfeld sind zahlreiche Aktivitäten geplant.

Die neue Saison bringt zudem noch was Neues mit sich: viele neue Gegner. Beispielsweise muss man gespannt sein, wie die Absteiger Kandel 2, Bornheim und Heiligenstein 2 in die Runde starten und was sie zu bieten haben. Auch darf man sich auf komplett neue Teams freuen, wie beispielsweise Wörth 2 oder Landau 3.

Die vergangenen Jahre haben deutlich gezeigt, dass der TVK sich vor keinem Gegner verstecken muss! Das Team spielt seit 3 Jahren in dieser Konstellation zusammen und wird von Runde zu Runde stärker, sodass trotz vieler neuer Mannschaften in der Staffel das Saisonziel mindestens TOP 3 heißen muss!

Auf geht´s liebe TVK-FANS: Unterstützt uns bitte wieder so zahlreich und lautstark wie in der vergangenen Saison. Unsere Mädels freuen sich über jeden Zuschauer auf der Tribüne und werden es mit Team- und Kampfgeist, Spaß und schönem Handball zurückzahlen. Wir brauchen jeden EINZELNEN von Euch, weil nur ZUSAMMEN sind wir stark!

Eine Mannschaft – Ein Team – Eine Einheit!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.