Herren 1 verlieren aufregende Partie bei der HSG Trifels
30:23 [13:11]

Annweiler (sn). Am Ende des Tages musste der TV Kirrweiler eine herbe Niederlage mit 30:23 bei der HSG Trifels hinnehmen.
Den Jungs von Trainer Bastian Hartard gelang es am Sonntag nicht gegen die spielerisch gleichwertigen Gastgeber mitzuhalten. Der Fokus lag bereits zu Beginn der Partie beim Unparteiischen, der in den Anfangsminuten eine unnötige Hektik und Aggressivität ins Spiel einbrachte. Auch bei weiteren Entscheidungen genoss der Schiedsrichter für den Moment seine hierarchische Sonderstellung und verbesserte Kleinigkeiten, pfiff Schrittfehler und Offensivfouls die jeglicher Realität entfremdeten. Mit jeder Entscheidung, die in den letzten Zügen auch noch mit Gelächter von der Tribüne endete, schien sich der Schiedsrichter eine Freude zu bereiten. Dem Amt des Schiedsrichter obliegt an dieser Stelle der höchste Respekt, dennoch sollten die Unparteiischen mit besten Wissen und Gewissen Ihre Entscheidungen treffen und vielleicht auch nach dem Schlusspfiff sich konstruktiver Kritik stellen. Der TV Kirrweiler hat das Spiel nicht wegen den falschen Entscheidungen verloren, sondern eher der Tatsache geschuldet, dass sich die Mannschaft mehr mit den vielen Fehlentscheidungen beschäftigt hat, als mit dem eigentlichen Spielgeschehen.

In den Anfangsminuten wurden die Gastgebern zu einfachen Toren über die Außenpositionen eingeladen. Frühe 2-Minuten-Zeitstrafen trugen ebenfalls nicht zu einer stabilen Abwehrformation bei. Frühzeitig im Spiel musste der Trainer eine Auszeit nehmen. Im Angriffsspiel zeigten sich ähnliche Fehler wie in den vergangenen Wochen. Es gelang dem Kirrweilerern nicht, die stabile und aggressive Abwehr der Gastgeber zu durchbrechen. Die Angriffsbemühungen bestanden überwiegen ohne Druck, sodass jeder unvorbereitete Fehlwurf im Tempogegenstoß der HSG Trifels endete. Mit einer guten Leistung von Dominik Dick im TVK Tor, war dennoch bis Ende der 1. Halbzeit alles möglich. Mit einem Spielstand von 13:11 startete die 2. Hälfte erneut spektakulär. Dem TVK wurden innerhalb von 5 Minuten mehrere Zeitstrafen verhängt, sodass die HSG Trifels einen 9 Tore Vorsprung erzielen konnte. Unkonzentriertheiten und fehlende Absprachen im Deckungsverband, ermöglichten den Gastgeber ein einfaches Spiel. Mit einem enormen Tempohandball und einer gut vorgetragenen 2. Welle, konnte die HSG Trifels den Grundstein zum Sieg legen. Das Spiel endete mit 30:23. Aufgrund der Vorkommnisse auf dem Spielfeld wird der TV Kirrweiler Protest gegen die Spielwertung einlegen.

Am kommenden Wochenende erwartet den TV Kirrweiler erneut ein schwerer Gegner. Am Samstag den 15.09. ist um 19:30 Uhr der TSV Kandel (Tabellen 2. der vergangenen Saison) in der Arena Reblandhalle zu Gast. Über viele Zuschauer und eine gute Unterstützung von der Tribüne würde sich der TV Kirrweiler sehr freuen.

Es spielten: Dominik Dick (TW), Sven Nickel (TW), Alexander Gries (5/4), Jan Wenzel (5), David Nickel (5), Bastian Hund (2), Markus Österlein (2), Thomas Oberhofer (2), Konstantin Kessler (2), Christian Roeder, Lukas Braun, Simon Hauck, Benjamin Mutz, Bastian Schwaab

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.