Herren 1 gewinnen am Ende glücklich bei der HSG Landau/Land
27:28 (14:15)

Albersweiler. Am vergangenen Sonntag musste der TVK beim Tabellennachbarn der HSG Landau/Land 2 in Albersweiler antreten. Trainer Bastian Hartard musste gleich auf sieben Spieler verzichten, die aus persönlichen Gründen nicht am Spiel teilnehmen konnten. Unterstützung erhielt die Mannschaft erneut durch Markus Österlein, der seinen Nasenbeinbruch auskuriert hatte und auch durch den Routinier Florian Hund.

Der TVK startete positiv mit einer starken Abwehr und vielen schnellen Angriffen in die Partie und lag bereits in der 12. Minute mit 4:8 in Führung. Ein starker Lukas Spengler im rechten Rückraum erzielte in dieser Spielphase wichtige Tore für den TVK. Die kompakt agierende Abwehr zwang die Gastgeber zu Risikopässen, die häufig in den eigenen Armen der Kirrweilerer landeten. Mitte der ersten Halbzeit verlor das Spiel des TVK an Tempo und auch im Abwehrverbund wurde nicht mehr konsequent agiert. Die HSG Landau/Land 2 wurde durch eine extrem löchrige Abwehr zum Tore werfen eingeladen. Die Konsequenz daraus war lediglich eine Führung mit einem Treffer zur Halbzeit (14:15).

Nach dem Seitenwechsel war die Begegnung weiterhin ausgeglichen. Dem TVK gelang es nicht die vielen Torchancen zu nutzen, sodass die Landauer den Abstand immer wieder auf 2 Tore verkürzen konnten. Erneut vergab der TVK viele Großchancen und insgesamt auch drei Siebenmeter- Strafwürfe. In der 51. Minute gelang es den Gastgeber erstmals beim Spielstand von 23:23 die Begegnung auszugleichen. In den letzten Minuten wurde die Partie immer spannender. Keines der beiden Teams konnte sich absetzten. Erneut wurden größte Torchancen vergeben, wodurch die Gastgeber in der 59. erstmals in Führung gingen (27:26). Trainer Bastian Hartard nahm eine Auszeit und ließ die Mannschaft entscheiden, ob bei nur noch einer verbleibenden Spielminute das sichere Tor erzielt werden sollte, oder ob ein schnelles Tor mit einem darauffolgenden Ballgewinn den Sieg doch noch ermöglichen kann. Die Mannschaft wollte auf Sieg spielen und erzielte in der 60. Spielminute den Ausgleich (27:27). Die HSG Landau/Land 2 hatte im Anschluss noch 45 Sekunden Zeit den Angriff zu Ende zu spielen. Durch einen Ballverlust kurz vor Ende der Partie wurde ein Tempogegenstoß eingeleitet, den Thomas Oberhofer souverän zum 27:28 verwandelte. Landau hatte im Anschluss nochmals die Möglichkeit einen Angriff durchzuführen, erzielte aber keinen Treffer mehr. Der TVK gewinnt in einer spannenden Schlussphase verdient mit 27:28.

Am Donnerstag den 01.11.2018 spielt der TVK im Pokalhalbfinale um 18:00 Uhr in Thaleischweiler. Die Mannschaft hofft auf eine zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Kacem Meddeb (TW), Sven Nickel (TW), Thomas Oberhofer (7), David Nickel (6), Florian Hund (4/2), Lukas Spengler (3), Konstantin Kessler (2), Markus Österlein (2), Bastian Hund (1), Bastian Schwaab (1), Lukas Braun (1), Christian Roeder (1), Simon Scherrer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.