Damen
24:26 Auswärtssieg zum Start in die Rückrunde!
24:26 [HZ: 15:14]

Hauptschule Annweiler (dg). Puuuuuh! Nach diesem Auswärtskrimi fiel unserem Damen Trainer Dennis Glas viele Steine vom Herzen, denn er musste quasi mit dem allerletzten Aufgebot, was ihm noch zur Verfügung stand, zum ersten Spiel 2018 anreisen. Abiturprüfungen, Ski-Urlaub sowie 3 kurzfristig krankheitsbedingte Ausfälle, beschwerten ihm insgesamt 6 (!) Ausfälle von Leistungskräfte und Stammspieler.
Nun hieß es, kompensieren was zu kompensieren ist, viel an der taktischen Aufstellung umstellen, den restlichen Mädels viel Mut zusprechen, sie auf ihre Aufgaben auf teilweise neuen Positionen einstellen und sie bis in die Haarspitzen zu motivieren. Schließlich fuhr der TVK trotzdem als klarer Favorit nach Annweiler zur HSG Trifels 3.
Auch die Tatsache, dass der Gegner sich im eigenen Verein von der pfalzligaspielenden HSG Trifels 1 bereicherte und die ein oder andere Verstärkung mit aufbot, sollte den TVK nicht vom ersten Sieg 2018 abhalten.

Die Befürchtungen vom TVK Coach Glas traten direkt mit dem Anpfiff an ab ein. Der Rhythmus – bedingt durch 7 spielfreie Wochen – war absolut noch nicht vorhanden und bedingt durch die große Umstellung fehlte es überall an Absprache, Timing sowie Selbstvertrauen. Jede TVK Dame war sichtlich nervös, agierte im Angriff viel zu hektisch und fand dazu in der eigenen Abwehr keinen Zugriff auf den Gegner. So war es kein Wunder, dass der TVK fast durchgängig – wenn auch knapp – immer im Rückstand lag und mit 15:14 im Hintertreffen in die Halbzeit ging.

In der Kabine wurden weitere taktische Maßnahmen getroffen, indem der TVK Coach das Positionsspiel im Angriff nochmals umstellte. Er appelliert an jede Einzelne, dass das Spiel noch lange nicht verloren ist und es heute nur über Kampfbereitschaft, Laufbereitschaft und vor allem über den Willen gehen wird. Unterstützt wurde er in seinem Vorhaben lautstark von seinen zwei Erfahrenen Spielerinnen Yvonne Grün und Caroline Glas. Es ging in der Kabine förmlich ein Ruck durch die komplette Mannschaft.

Und dies zeigte sich sofort in der zweiten Halbzeit. Jede auf der Platte hatte eine andere Körpersprache, jede agierte wacher, schneller und vor allem der Abwehrverbund war endlich aggressiver. Und so konnte man den Rückstand gleich in eine Führung drehen und Tor für Tor auf teilweise 6 Tore Vorsprung ausbauen. Die ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit waren die spielentscheidenden für den TVK. In dieser entscheidenden Phase konnte u.a. Michelle Fritzinger wichtiger Tore erzielen, obwohl sie vorher 4 klare Chancen vergab. Trotzdem schenkten die Mitspielerinnen in Person von Y. Grün ihr weiterhin das Selbstvertrauen, indem sie weiterhin freigestoßen wurde. M. Fritzinger verlor nicht den Mut und nahm sich auch die nächsten Würfe und traf wieder. In der Abwehr agierte Lea König im Innenblock an der Seite von C. Glas nun auch gewohnt stark und gab mit ihrem Mitspielinnen – der einzigen Torhüterin am Tag – Anke Anslinger endlich mehr Rückhalt, sodass auch diese noch wichtige Bälle parieren konnte.

Beim Stand von 20:25 fünf Minuten vor Schluss, war die Entscheidung gefallen und jedem auf der Platte, sowie Trainerbank sah man die Erleichterung sichtlich an. So konnte die HSG in den letzten Minuten, als der TVK den Sieg schon inne hatte, nochmals auf wenige Tore verkürzen, was natürlich aber nicht mehr spielentscheidend war.
Der erste Sieg war in trockenen Tüchern, ein hart erkämpfter Sieg mit viel Leidenschaft und Wille!

Der sichtlich erschöpfte TVK Trainer Glas war nach dem Spiel sehr erleichtert und hofft nun, dass sich sein Kranken-Lazarett ein wenig zum nächsten Spiel lichtet: „Auch wenn es heute sehr nervenaufreibend für mich war, bin ich verdammt stolz auf meine Mädels. Jede hat sich spätestens ab der zweiten Halbzeit an ihre neue Position sowie Aufgaben gewöhnt, gekämpft bis zum Umfallen und jede hat einen unbändigen Willen in der zweiten Halbzeit an den Tag gelegt. Hut ab!

Nun geht es nächsten Samstag den 20. Januar um 17:30 Uhr direkt weiter. Zum ersten Heimspiel des Jahres 2018 empfängt unser TVK den Gegner vom TV aus Dahn!
Lieber Fans, ihr habt alle in der Hinrunde gesehen, dass es sich lohnt in die Reblandhalle zu kommen. Unterstützt uns auch wieder zahlreich im ersten Heimspiel des neuen Jahres und helft unseren Mädels, dass auch dieses Spiel gewonnen werden kann!

Eine Mannschaft, ein Team, eine Einheit – Nur ZUSAMMEN sind wir stark!

Es spielten: Anke Anslinger, Lea König, Julia Hanß (1), Claudia Hauswirth, Samira Baumann, Yvonne Grün (12), Lena Bold (1), Michelle Fritzinger (4), Caroline Glas (8), Laura Gerbershagen (1), Leonie Roth

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.