DAMEN: Rückrundenauftakt! Lockerer 12:31 Auswärtssieg für unsere Damen!

Speyer (dg). Unsere Damen feierten mit ihrem Trainer Dennis Glas einen lockeren, nie gefährdeten 12:31 Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht TSV Speyer. Trotz einer sehr dünnbesetzten Auswechselbank konnte der TVK den ersten Sieg im Jahre 2017 holen und ließ dem Tabellenletzten so keiner Zeit des Spieles einen Hauch einer Chance.

Vor dem Spiel mahnte Trainer D. Glas sehr deutlich, dass er 100%ig Konzentration und Willensstärke trotz den überragenden 44:9 Sieg im Hinspiel, sehen will.

Es dauert aber gut 20 bis 25 Minuten bis der TVK aus der 5-Wöchigen-Winterpause erwachte und so langsam wieder in seinen Rhythmus der Hinrunde fand. In der zweiten Halbzeit war der TVK-Motor endlich wieder im Rollen und die Führung wurde von Minute zu Minute höher ausgebaut. Einfache Tore über schnelle Konter, schöne Spielzüge und eine stabile Abwehr zeigten dem Gastgeber die Grenzen auf. Positiv für TVK Trainer war, dass seine Worte in der Halbzeit endlich mal nicht nur heiße Luft waren, sondern dass die Mädels zuhörten und diese auch in Taten umsetzen. So fand unteranderem Luisa Weisbrod heraus, dass das Tor nicht nur aus einem Eck besteht, oder Michelle Fritzinger durfte feststellen, dass Tore nicht aus dem Stand, sondern nur in der Vorwärtsbewegung erzielt werden können 😉

Erst in den letzten 10 Minuten ließ sich der TVK vom einschläfernden „Handball“ des TSV Speyer anstecken und das Spiel plätscherte mit ganz viel Magerkost vor sich hin. Der TVK Trainer wünschte sich zwar 60 Minuten Vollgas, um was für das eigene Torverhältnis zu tun, zeigte sich aber nach dem Spiel verständlich mit seiner Mannschaft: „Auch wenn ein höherer Sieg locker drin gewesen wäre, kann ich mein Team verstehen, dass zum Schluss die Luft und Lust raus war. Es ist nämlich verdammt schwer die Konzentration 60 Minuten hochzuhalten, wenn absolut keine Gegenwehr vom Gegner spürbar ist“, so der TVK Coach.

Beim Stande von 12:31 ertönte die Schlusssirene und der Sieg zum Rückrundenauftakt war unter Dach und Fach. Das komplette Damenteam inklusive Trainer widmeten anschließend diesen Sieg unsere Nummer 4 Ines Roth, die leider leider im letzten Hinrundenspiel einen Kreuzbandriss erlitt. Von dieser Stelle wünschen wir Dir Ines alles alles erdenkliche Gute & Liebe. Deine Mannschaft ist immer bei Dir 🙂

Sonntag 29. Januar 2017 geht es für unsere Damen weiter. Um 15:00 Uhr ist beim nächsten Auswärtsspiel in Landau dann Anpfiff. Wir hoffen auf rege Unterstützung im Derby! Auf geht´s Ihr Kirrweilerer: ALLE nach Landau!

Eine Mannschaft – Ein Team – Eine Einheit – Nur ZUSAMMEN sind wir stark!

Es spielten: Monika Wüst, Stefanie Sojka, Eva Oberhofer, Julia Hanß (8), Janine Fritzinger (10), Rebecca Müller, Luisa Weisbrod (4), Lena Bold (2), Michelle Fritzinger (2), Caroline Nägle (4), Leonie Roth (1)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.