Herren 1
Herren 1 gewinnen glücklich mit 35:36 beim TV Hagenbach
35:36 (HZ: 18:17)

Hagenbach (sn). In Bestbesetzung reiste der TVK zum starken Aufsteiger aus Hagenbach. Das Trainerteam Hartard/Zöller konnte im letzten Vorrundenspiel erstmalig auf alle Rückraumspieler zurückgreifen.

Der TV Hagenbach drückte zunächst dem Spiel seinem Stempel auf. Ein vom Spieltempo grenzwertiges Aufbauspiel ermöglichte dem Gastgeber immer lange Angriffe und letztendlich eine Lücke in der TVK Abwehr. Immer wieder ermöglichten Positionswechsel und Doppelpässe die TVK Abwehr zu spalten. Der TVK traf im Angriff immer wieder die falsche Entscheidung, wodurch es den Gastgebern ermöglich wurde Tempogegenstöße zu verwandeln. Im ersten Durchgang rannte man einem ständigen zwei bis drei Tore Rückstand hinter her. Bereits frühzeitig wurden seitens der Schiedsrichters auf beiden Seiten 2 Minuten Strafen verteilt. Hagenbach häufig in der Abwehr zu langsam, sodass nur einen grobes Foul die Angreifer des TVK’s stoppen konnte. Erneut einer der besten Spieler Thomas Oberhofer verwandelte zum Ende der 1. Halbzeit souverän seine Tempogegenstöße und trug mit seinen 9 Treffern maßgeblich zum Erfolg bei.

Mit einem Halbzeitstand von 18:17 ging es für beide Teams in die Kabine. Auch im 2. Durchgang zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Hagenbach versuchte mit allen Mitteln Zeit von der Uhr zu nehmen. Leider wurde während des Spielverlaufs nur viel zu selten passives Spiel angezeigt. Der TVK löste diese Situationen aber auch nur ungenügend. Ungeduldig und mit einer fehlenden Agilität wurden die Gegner zu leichten Toren eingeladen. Hagenbach konnte sich immer wieder auf einem zwei bis drei Tore Vorsprung ausruhen. Zehn Minuten vor Spielende lag der TVK mit 29:26 zurück. Die erste Führung zugunsten des TVK kam erst in der 55. Spielminute zustande. Bastian Hund konnte mit seinen verwandelten Strafwürfen und seinen insgesamt 13 Treffern ebenfalls wirksam zum Erfolg beitragen. Zum Ende der Partie wurde es hektisch. Hagen erhielt ingesamt 3 Disqualifikationen aufgrund von undisziplinierten Verhaltens. Trotz der genügenden Überzahlsituationen konnte der TVK seine Chance nicht nutzen. In der 58. Minute kassierten 6 TVK Spieler gegen 3 Hagenbacher den Ausgleichstreffer zum 34:34. In der letzten Spielminute konnte der TVK den notwendigen Siegtreffer zum 35:36 Endstand verwandeln.

Eine Partie die nichts für schwache Nerven darstellte, wurde glücklich gewonnen. Für den TVK geht erst wieder im neuen Jahr weiter. Bei noch ausstehenden Partien der Ligakonkurrenten wird der TVK die Hinrunde mit 2 Niederlagen und 8 Siegen vorerst auf dem 3. Platz beenden.

Es spielten: Dominik Dick (TW), Sven Nickel (TW), Bastian Hund (13/8), Markus Österlein, Lukas Braun, Jan Wenzel (5), Alexander Gries, Thomas Oberhofer (9), Jonas Möller (1), Manuel Roth (2), Felix Zöller (3), Nicolas Anslinger, Konstantin Kessler, Benjamin Mutz (3).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.