Herren 1
Herren 1 erreichen ein mühsames 23:23 bei der HSG Landau/Land
23:23 [HZ: 13:11]

Landau (sn). Erneut musste Trainer Bastian Hartard auf wichtige Stammkräfte verzichten. Nicolas Anslinger leidet an Knieproblemen, Alexander Gries laboriert einen grippalen Effekt aus und David Nickel fehlt bereits seit mehreren Monaten wegen einer Daumenverletzung. Der junge Kader wurde zum ersten Mal durch den Neuzugang von VTV Mundenheim Christian Roeder ergänzt.

Bereits zu Beginn des Spiels konnte beiden Mannschaften die Nervosität angemerkt werden. Das Spiel war geprägt von vielen technischen Fehlern und unkonzentrierten Torabschlüssen. Dem TVK gelang es in der Anfangsphase nicht die kompakt agierende Landauer Abwehr auseinander zu ziehen. Immer wieder wurde versucht aus der 2. Reihe zum Torerfolg zu kommen. Bei einem Halbzeitstand von 13:11 ging es für beide Teams in die Kabine. In den ersten Minuten der 2. Halbzeit konnte durch eine stabile Abwehr und zweite Welle leichte Tore erzielt werden. Über die Gesamte Spielzeit war die Partie ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Mitte der 2. Hälfte konnte der TVK erneut durch sein Konterspiel einen drei Tore Vorsprung erzielen (18:21). Die HSG Landau/Land ließ sich jedoch nicht verunsichern und blieb Ihrem schnellen Aufbauspiel treu und glich in der 57. Minute zum 22:22 aus. Der TVK hatte zuvor viele Chancen liegen gelassen, dass Spiel bereits frühzeitig zu entscheiden. Deutlich erkennbar waren auch die konditionellen Probleme in der Schlussphase. Durch die Verletzung von Manuel Roth in der 2. Halbzeit und der Roten Karte für Moritz Kiehl, fehlten Trainer Bastian Hartard zwei Alternativen im Rückraum. Kirrweiler hatte in der 59. Minute die Möglichkeit durch einen 7-Meter Strafwurf das Spiel zu entscheiden. Der Landauer Torwart parierte und somit konnte die HSG im letzten Angriff ebenfalls durch einen 7 Meter das 23:23 erzielen.

Kirrweiler verliert und gewinnt zu Gleich einen Punkt beim bisher Tabellen 4. In der kommenden Woche geht es im Heimspiel am Samstag gegen die TS Rodalben 2.

Es spielten: Dominik Dick (TW), Sven Nickel (TW), Bastian Hund (1), Benjamin Mutz (2), Christian Roeder, Jan Wenzel (1), Thomas Oberhofer (5), Jonas Zöller, Manuel Roth (3), Felix Zöller (1), Bastian Schwaab, Konstantin Kessler (3), Moritz Kiehl, Julius Glück (7/6).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.