Herren 1: TV Kirrweiler mit 25:23 Heimsieg gegen die HSG Trifels

25:23 [12:12]

Reblandhalle Kirrweiler (wz). Mit der schlechtesten Saisonleistung und viel Glück konnte der TVK im zweitletzten Heimspiel der Saison gerade noch so die Punkte zu Hause einfahren.

Aufgrund des hohen Hinspielerfolges, der so gut wie entschiedenen Meisterschaft und nicht zuletzt der ein.- oder anderen Feierlichkeit, ist offensichtlich die Luft beim TV Kirrweiler etwas raus. So konnte zwar bis zur 20. Minute das Spiel bestimmt werden, aber plötzlich gelang den Gästen der Ausgleich zum 9:9.  In der Folge kam die HSG Trifels stärker auf und legte zum 9:11 zwei Tore vor. Zu lasch und ohne den nötigen Einsatzwillen wurde in der Abwehr agiert, parallel dazu gingen im Angriff zu viele Bälle durch technische Fehler und Fehlwürfe verloren.

Nach dem Halbzeitsignal (12:12) wurden in der Kabine die Spieler an ihre Ehre erinnert und daran appelliert sich in den verbleibenden 30 Minuten den Allerwertesten aufzureißen.
Nach Wiederbeginn gelang dies nur in Abschnitten. Nach jeweiliger Führung des TVK konnten die Gäste wieder zum 16:16 und zum 20:20 ausgleichen. In den letzten 10 Spielminuten folgte die stärkste Phase von TVK Torhüter Sven Nickel, der nun einige Bälle zu fassen bekam und postwendend Konter einleitete die schließlich spielentscheidend waren. Die Gäste schafften es nun nicht mehr den Ausgleich zu erzielen, waren beim 24:23 aber noch einmal gefährlich nahe. Im letzten Angriff gelang David Nickel per 7m der 25:23 Endstand.

Es spielten: Dominik Dick (TW), Sven Nickel (TW), Bastian Schwaab (2), Manuel Roth (6), Alexander Gries (1), David Nickel (4), Thomas Oberhofer (2), Jonas Zöller, Simon Hauck, Felix Zöller (1), Lukas Braun (1), Konstantin Kessler (1), Moritz Kiehl (3), Jens Hagenbucher (4)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.