HERREN 1: TV Kirrweiler im letzten Vorrundenspiel mit 37:27 in Meckenheim erfolgreich

Meckenheim (wz). Zur ungewohnten Uhrzeit (am Sonntagmorgen um 11 Uhr) war der SV Meckenheim Gastgeber des TVK. Vielleicht lag es an der frühen Anwurfzeit oder auch an den 4 Ausfällen, jedenfalls kam Kirrweiler in der ersten Hälfte nie ins Spiel. Bei den Spielständen 6:2 und 8:4 betrug der Rückstand schon 4 Tore. Beim 10:10 war erstmals der Ausgleich geschafft, aber der TVK Motor war weiter am Stottern und Meckenheim ging folgerichtig mit einer 16:15 Führung in die Pause.

Dort wurde sich auf Kirrweilerer Seite wieder auf´s Handball spielen konzentriert, denn im zweiten Abschnitt lief das Spiel komplett anders. Die Abwehr stand, wie in den vergangenen Spielen, richtig gut und die ersten Angriffe der Meckenheimer wurden abgefangen. Dann ging es im Eilzug Tempo nach vorne, wo die Chancen konsequent verwertet wurden. Schon in der 35. Spielminute mussten die Gastgeber beim Stand von 16:19 eine Auszeit nehmen. Der TVK war aber jetzt nicht mehr aufzuhalten und über die Zwischenstände 18:26 und 21:32 bis zum 27:37 Endstand blieb es eine klare Angelegenheit.

Es spielten: Kacem Meddeb (TW), Sven Nickel (TW), Bastian Schwaab (1), Lukas Braun (2), Alexander Gries (7), David Nickel (3), Thomas Oberhofer (6), Jonas Zöller (3), Manuel Roth (6), Moritz Kiehl (1), Konstantin Kessler (4), Florian Hund (2), Jens Hagenbucher (2).

Die Herren 1 überwintern mit diesem Erfolg auf dem zweiten Tabellenplatz. Das ist ohne Zweifel als Erfolg zu werten. Niemand hätte zu hoffen gewagt, wie schnell sich die Mannschaft zusammen gefunden hat. Man darf nicht vergessen, dass fünf Spieler des Kaders noch in der A-Jugend spielen dürften und weitere fünf gerade aus der A-Jugend den Schritt zu den Aktiven vollzogen haben. Da war man in der Manschaftsführung froh über jeden erfahrenen Spieler, der sich nach dem Abstieg dem TVK verpflichtet fühlte und weiter machte. Die Mischung stimmt und die Stimmung ist gut. Selbst Ausfälle nach Verletzungen können kompensiert werden, da der ein oder andere Spieler, der seine Karriere schon beendet hat, sich ohne zu Zögern bereiterklärt auszuhelfen. Bei den letzten Heimspielen war der Zuschauerzuspruch auch wieder grösser, was den Jungs natürlich auch mehr Spass macht.

Auf diesem Weg möchte sich die Mannschaft für die Unterstützung bedanken und allen TVK Anhängern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest verbunden mit einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Am 21.01.2017 um 19:30 geht es wieder los! Wir sehen uns in der Reblandhalle!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.