Damen sind DERBYSIEGER! Deutlicher Auswärtssieg mit 26:36 gegen die SG OBKZ!
26:36 [14:23]

Bellheim. Unsere Kirrweilerer Damen haben am Sonntagabend souverän und deutlich ihr Auswärtsspiel im Derby gegen die SG OBKZ mit 26:36 gewonnen. Gegen einen direkten Konkurrenten konnte man einen BIGPOINT landen und fuhr nebenbei den 3.Sieg im 3.Spiel der neuen Saison ein.

Trainer Dennis Glas wusste um die Brisanz des Spieles und stellte bereits in den letzten 2 Trainingseinheiten seine Mannschaft auf das Derby taktisch wie kämpferisch ein. Mit einer vollbesetzten Bank fuhr man an einem herrlichen Spätsommer Sonntag top motiviert und mit einem klaren Ziel vor Augen, zum Auswärtsspiel.

Es war ein souveräner Start-Ziel-Sieg, der im Nachhinein nicht nur deutlich war, sondern auch stets ungefährdet. Wie bereits in der letzten Hinrunde liesen die Kirrweilerer der SG OBKZ zu keiner Minute des Spiels eine Chance und zeigten erneut ihre Klasse.
Der TVK ging direkt mit 0:1 in Führung und gerat an diesem Tag kein einziges Male in Rückstand. Die 17-jährige Torhüterin Lara Zöller, die ihr Liga Debüt im aktiven Bereich gab, sah in den ersten Minuten, die von ihrem Trainer geforderte aggressive und Ballseite verschiebende Abwehr vor sich, die kaum Chancen zuließen. Die ersten 3 Gegentore für den TVK resultieren sogar nur von 7-Meter-Strafwürfen! Der Gegner von der SG OBKZ war gegen das Kirrweilerer Abwehrbollwerk meist hilf- und ratlos, sodass durch die vielen erzwungenen Fehlpässe des Gegners der TVK über Konter leichte Tore erzielen konnten. Schnell baute man die Führung von 2:7 auf 7:14 aus.
Genau in dieser Phase, als die Kirrweilerer Mädels „Katz und Maus“ mit dem Gegner spielten, wurde Spielmacherin Janine Fritzinger durch eine Fehlentscheidung mit der roten Karte vom Feld verwiesen. Wer jetzt dachte, dass das Spiel nochmals kippen könnte, sah sich in keiner Minute des Spiels bestätigt. Trotz Unterzahl und trotz roter Karte baute der TVK seinen Vorsprung sogar noch weiter aus und war wie angestachelt durch diese Fehlentscheidung. Mit einem deutlichem 9 Tore Vorsprung ging es mit 14:23 in die Halbzeit.

Trainer Dennis Glas nutzte die Halbzeit dazu, die taktische Ausrichtung so abzuändern, falls Yvonne Grün in der Rückraumposition in Manndeckungen genommen werden sollte. Lautstark motivierte er sein Team, dass die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit die spielentscheidenden sein werden. Lässt man den Gegner nicht mehr rankommen, werden die „Big Points“ sicher sein!

Und wie vom TVK Trainer vermutet, wurde Y. Grün mit dem Anpfiff zu zweiten Halbzeit Y. Grün in Manndeckung genommen. Die Kirrweilerer wussten mit dieser Situation umzugehen und nutzten nun die großen Freiräume in der gegnerischen Deckung. Ines Roth, die nun auf der Spielmacher-Position Verantwortung übernehmen musste, setzte die jetzt stark aufspielende Lea König immer wieder in Szene, sodass diese mit ihrer Geschwindigkeit in die großen Lücken stoßen konnte. Abwehrchefin Caroline Glas dirigierte weiterhin ihre Abwehr, sodass man auch zu Beginn der zweiten Halbzeit kaum Gegentore verbuchen musste.
Trotz der gezwungenen Angriffsumstellung und das sich einige Spielerinnen auf neuen Positionen wiederfanden, konnte der Gegner diese Situation nicht nutzen. Der TVK konnte in der zweiten Halbzeit zwar nicht mehr an die Tor-Flut der ersten 30 Minuten anknüpfen, konnte aber souverän und locker den 10-Tore Abstand stets halten.
In den letzten Minuten als das Spiel längst entschieden war, plätscherte das Spiel vor sich hin. Die SG OBKZ hatte sich längst ergeben und die Kirrweilerinnen machten nicht mehr wie nötig.
Beim Stand wurde von 26:36 wurde das Derby abgepfiffen und die Kirrweilerer Girls konnten den enorm wichtigen Sieg feuchtfröhlich und lautstark in der Kabine feiern.

„Ich bin überglücklich und stolz auf meine Mädels! Wir haben heute einen verdammt wichtigen BigPoint gegen einen direkten Konkurrenten geholt. Auch wenn wir weiterhin noch einiges an Luft nach oben haben und weiter an vielen Dingen arbeiten müssen, zählt für mich heute nur das Ergebnis und die Tatsache wie wir den Gegner beherrscht haben“, so der freudige TVK Trainer direkt nach Abpfiff.

Bevor es in eine 4-wöchtige Spielpause bedingt durch u.a. Herbstferien geht, hat der TVK am nächsten Sonntag sein nächstes Heimspiel.
Am 23. September um 18:30 Uhr ist Anpfiff gegen die HSG Landau.

Die Kirrweilerer Mädels werden alles in die Waagschale werfen müssen, sodass die Punkte in der heimischen ARENA Reblandhalle bleiben und man sich mit 0 Verlustpunkten in die Herbstferien verabschieden kann.

Liebe Fans, unterstützt uns wie immer zahlreich und lautstark. Auch wenn es diesmal an einem ungewohnten Sonntagabend ist, wir brauchen JEDEN von euch. Kommt und helft uns!

Nur ZUSAMMEN sind wir stark!

Es spielten: Es spielten: Lara Zöller, Monika Wüst, Lea König (3), Ines Roth, Janine Fritzinger (5), Samira Baumann, Yvonne Grün (13), Jessica Rohrbach (3), Luisa Weisbrod (3), Michelle Fritzinger (2), Caroline Glas (5), Marlen Orth, Laura Gerbershagen (2), Leonie Roth

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.