wC-Jugend
wC Auswärtspleite im letzten Saisonspiel
21:9 [HZ: 11:4]

Neuhofen (mg). Am Montagabend war unser wC bei den Mädels der TuS Neuhofen zu Gast. Nach dem hitzigen Ende des Hinspieles war man auf einiges gefasst. Doch es sollte deutlich anders kommen. Ob es die Zeit des üblichen Montagstrainings war oder was auch immer, unser Angriff war wohl zuhause in der Reblandhalle geblieben. Egal was sie versuchten, bei unseren Mädels lief angriffstechnisch nichts zusammen. Man muss dazu sagen die Abwehr der Hausherrinnen agierte sehr gut, und unterband ein um das andere Mal unsere Angriffsbemühungen mit einem schnellen Verschieben und ebenso schnellen Füßen. In unsere Abwehr schlichen sich dann auch noch Fehler ein, die die Trainer schon lange abgelegt glaubten. So stand es zur Halbzeit dann auch 11:4 für den TuS. Der Anfang der zweiten Hälfte verlief dann etwas zäher, da auch unsere Abwehr langsam besser Zugriff bekam. Unser Letztes Tor wurde bereits in der 37. Minute erzielt, den verdienten Siegerinnen der Partie konnten unsere Mädels zumindest in den letzten 4 Minuten des Spiels einen weiteren Torerfolg verweigern. Endstand 21:9

Erwähnenswert ist die Leistung der jungen Schiedsrichterin, die das Spiel besonnen und souverän leitete und aufwallende Emotionen der Spielerinnen beider Seiten direkt im Keim erstickte und dadurch ein körperlich hartes aber faires Spiel ermöglichte.Es wären den Mädels gegönnt gewesen einen schöneren Rundenabschluß zu haben. Aber an diesem Montagabend war einfach nicht mehr drin. Die kämpferische Seite stimmte die Angriffsbemühungen waren eben diesmal vergebens.
Das Experiment mit zwei Dritteln aus der D-Jugend aufzufüllen, hat Widererwarten besser geklappt als gedacht immerhin sprang ein dritter Platz in der Rückrunde dabei heraus. Dass die Saison mit einer Lehrstunde in guter Abwehrarbeit endete, zeigt in die richtige Richtung: Spiele gewinnt man aus einer sicheren Defensive mit ruhigen und überlegten Angriffen die durch Tempowechsel geprägt sein sollten. Wir freuen uns auf die nächste Saison, wo wir den gezeigten Fortschritt der Truppe gern weiterführen wollen.

Vielen Dank nochmal an alle Zeitnehmer, Sekretäre und Schiedsrichter ohne die unsere Kinder ihrem Hobby nicht nachkommen könnten.

Es spielten: S. Görgen (TW), E-L Krauß (2), A. Julier, M. Kabisch, A. Göhring, J. Krämer, F. Klug (3), E. Anton (3), E. Graf, H. Stumpf, L. Anton (1/1).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.