Herren 2: Die TVK Herren 2 unterliegen bei der HSG Lingenfeld/Schwegenheim 2 nach schwacher Angriffsleistung mit 22:15 Toren!

5:13 (HZ: 15:22)

Schwegenheim (dg). Für den TVK2 war nach der Niederlage zu Hause gegen Dudenhofen der Meisterschaftszug leider abgefahren. Somit gab Trainer Czyz das Motto vor dem Spiel aus, geht in die Partie und habt Spaß! Doch dies wurde wohl nicht richtig verstanden. Der TVK2 kassierte in Schwegenheim nach einer phasenweise emotionslosen Leistung, eine 22:15 Auswärtsniederlage. Wenn man mehr als ein Dutzend klarster Torchancen nicht nutzt und dazu noch 4 Strafwürfe vergibt, kann man solch ein Spiel einfach nicht gewinnen! Das Spiel begann für den TVK2 so, wie über das ganze Spiel hinweg. Vier Angriffe und vier Mal völlig frei vor dem Torhüter der Gastgeber, scheiterte man einfach kläglich und kassierte im Gegenzug sofort die Quittung. Eigentlich war die Partie nach 8 Minuten und dem Spielstand von 6:1 schon entschieden. Der TVK2 stand auch im Deckungsverband einfach zu löchrig und Torschießen für die Gastgeber wurde an diesem Abend einfach zu leicht gemacht. Die HSG spulte ihr Programm herunter und der TVK2 war weiterhin bestrebt den Ball nicht in das gegnerische Gehäuse ein zu netzen. Resultat, die Czyz-Schützlinge lagen zur Pause mit 13:5 Toren aussichtslos zurück. Im zweiten Durchgang startete der Gast zunächst konzentrierte und erzielte drei Treffer in Folge, hier war dann einmal ein kurzes aufflackern von Spielkultur beim TVK2 an diesem Abend zu erkennen. Aber dies war es dann auch schon wieder. Der TVK2 verfiel danach in das gleiche Strickmuster von Durchgang 1, man ließ wieder klarste Einschußmöglichkeiten ungenutzt. Die Hausherren hatten sich kurz geschüttelt und übernahmen danach wieder das Kommando. Immerhin bemühte man sich im TVK-Lager bis zum Ende hin noch um Schadensbegrenzung. Jeder im TVK2-Team war eigentlich froh, dass endlich die 60 Minuten beim Stande von 22:15 abgepfiffen wurden. Die Luft beim TVK2 ist raus, jedoch ist die Motivation für das nächste Heimspiel gegen den TuS Heiligenstein 2 mit Sicherheit eine ANDERE! Kann man im Kampf um das Titelrennen in der B-Klasse, das Zünglein an der Waage spielen, dann wir das Team von Christian Czyz am kommenden Wochenende noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um mit einem Sieg im letzten Heimspiel der Saison über die TuS, das Titelrennen noch einmal offen zu gestalten. Schließlich hat man aus der Hinrunde mit der TuS, noch eine kleine Rechnung offen!

Es spielten: Tor: Jochen Matow, Sven Gora. Paul Roth (1), Luca Scharfenberger, Thorsten Sattel, Finn Daub (1), David Heintz (2), Jonas Schales, Thorsten Muffang (1), Dennis Glas (2), Maximilian Werner, Frank Gerbershagen (8), Daniel Krapp.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.