wC-Jugend
wC in Dannstadt nichts zu holen
25:13 [HZ: 15:6]

Dannstadt-Schauernheim (mg). Am Sonntag spielten die Mädels der weiblichen C-Jugend auswärts gegen die Mädels der wSG Assenheim/ Dannstadt/ Hochdorf. Schon beim Warmmachen wurde klar das das Spiel ein sehr schweres für unsere Mädels werden würde, kaum eine die nicht schniefte oder hustete. Um in dieser Halle etwas zu holen hätten wir aber 110% Leistung abrufen können müssen. So blieb es bei 100% Einsatz und Kampfeswille der leider allzu oft in der gut stehenden generischen Abwehr verpuffte. Halbzeitstand, ein ernüchterndes 15:6.

Doch so schnell gaben unsere Mädels nicht auf. Obwohl Auswechslungsbedingt viele auf anderen Positionen unterwegs waren wie gewohnt, wurde fair gegengehalten und gekämpft, bis wirklich gar nichts mehr ging. Sehr gut die Quote unserer 7m Schützinnen, nur einer von 5 Würfen verfehlte denkbar knapp. Während unsere Nummer Eins 50% der sechs gegnerischen 7m parierte. So mussten wir uns schlussendlich mit 25:13 geschlagen geben.
Wie es so schön heißt neues Spiel neues Glück, es gibt ja noch ein Rückspiel in eigener Halle und so wie wir unsere Mädels kennen werden sie wieder nicht klein beigeben, sondern wieder mit Vollgas und diesmal 120% an die Aufgabe herangehen. Getreu eines alten griechischen Spartanerspruchs: „Nie aufgeben lieber auf dem Schild heim wie ohne!“ Wir sind stolz auf Eure bisherigen Leistungen!

Es spielten: S. Görgen (TW), E-L. Krauß (2), M. Kabisch , A. Göhring (2/2), J. Krämer (1), M. Lambert (1/1), F. Klug (4), H. Grabbe, E. Anton (2/1), E. Graf, H. Stumpf (1), L. Anton.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.