Unsere Damen mit dem nächsten Auswärtssieg – Eine Hinrunde ohne Niederlage!
22:26 [12:14]

Biewaldhalle, Wörth. Die Kirrweilerinnen holten mit ihrem Trainer Dennis Glas am letzten Spieltag der Hinrunde im 9. Spiel den 9. Sieg! Der TVK gewann trotz vieler Nackenschläge während der Partie am Ende zwar knapp, aber dank enormer Willensstärke und Herzblut auch verdient!

Die TVK Damen wussten was diesmal auf dem Spiel stand, da sie die einmalige Chance hatten, eine Hinrunde verlustpunktfrei zu spielen. Der TVK startete konzertiert und gewohnt stark. Nach wenigen Minuten führte man bereits mit 1:5 und jeder dachte, dass hier heute nichts anbrennen kann.
Doch der TV aus Wörth war sichtlich motiviert dem TVK Salz in die Suppe zu spucken und legte alles in die Waagschale den Kirrweilerinnen die erste Niederlage zu bescheren. Immer wieder kamen die Wörther über ihre robuste Kreisspielerin zu Toren. Der TVK war nicht nur sichtlich überrascht, sondern man wurde auch von Minute zu Minute nervöser, wollte man das Spiel doch unbedingt gewinnen.
Die Kirrweilerer Damen mussten in der 21. Minute nicht nur den 9:9 Ausgleich hinnehmen, sondern auch einen 11:9 Rückstand. Eine Situation, die der TVK diese Saison noch nicht kannte. Trainer Glas war gezwungen seine Auszeit zu nehmen, sprach klare Dinge und stellte die Abwehr auf eine 5:1 Manndeckung um. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit spielte der TVK, dank einer stabileren Abwehr wieder klarere Angriffe und drehte das Spiel kurz vor der Pause zu einer 12:14 Führung.

Beim Halbzeittee in der Kabine wurde nochmals diverse taktische Maßnahmen angesprochen. Des Weiteren war nun jeder Spielerin endgültig klar, dass heute nur Herzblut, Wille und eine geschlossene Teamleistung zum Erfolg führen kann.

Zum Anpfiff der 2. Halbzeit wurden die Wörther weiterhin von ihren Fans lautstark angepeitscht. Man spürte regelrecht, dass der TV aus Wörth Blut geleckt hat und unbedingt eine Überraschung landen wollte.
Trotzdem gelang es unserem TVK zunächst einen 5-Tore Vorsprung herauszuwerfen, bevor der Unparteiische mit dubiosen Entscheidungen in das Spielgeschehen eingriff. Während der TVK im ganzen Spiel nur 2 (!) Siebenmeter-Strafwürfe gepfiffen bekam, musste man nicht nur 10 Siebenmeter-Strafwürfe gegen sich verkraften, sondern in der 2. Halbzeit auch noch 4 Zwei-Minutenzeitstrafen hinnehmen. So konnte der TV Wörth in ständig spielender Überzahl einfache Tore am 7 Meter Punkt erzielen oder über die vom Schiri nie geahndeten regelwidrige Sperren am Kreis zum Erfolg kommen.
Die ständigen Nackenschläge hatten in der 49. Minute den 21:21 Ausgleichstreffer zur Folge. Doch der TVK ließ sich nicht von Gegner, Zuschauer und Schiedsrichter beirren und antwortete mit zornigen und wütenden Angriffen. Mit einem 5:0 Lauf entschied der TVK kurz vor Ende das Spiel für sich und holte dank eines enormen Kraftaufwandes verdient doch noch die 2 Punkte!

„Heute bin ich enorm stolz auf meine Mädels! Auch wenn wir phasenweise mal wieder viele klare Chance vergeben haben, hat mir die Willensstärke und Einstellung der Mannschaft sehr gefallen. Trotz der vielen Entscheidungen gegen uns, hat mein Team nie aufgegeben und alles darangesetzt, als Gewinner vom Platz zu gehen!“, so der TVK Trainer nach Abpfiff.

Zeit, sich über die verlustpunktfreie Hinrunde zu freuen, gibt es nicht, denn nächsten Sonntag, 2. Dezember startet um 17:30 Uhr schon die Rückrunde!

Liebe Fans, vielen Dank für die sehr zahlreiche Unterstützung in Wörth! Nur mit Euch zusammen können wir Erfolge feiern und freuen auf Euren Kommen beim nächsten Spiel!

Nur ZUSAMMEN sind wir stark!

Es spielten: Monika Wüst, Lara Zöller, Anke Anlinger, Lea Zöller, Lea König (1), Ines Roth (2), Janine Fritzinger (9), Yvonne Grün (4), Jessica Rohrbach (5), Michelle Fritzinger (2), Marlen Orth, Laura Gerbershagen, Leonie Roth (3)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.